Studyglobal Fragebogen: Zwillingsbrüder in den USA

twinbrothers_questionaire

“Rodolphe und ich hatten diese verrückte Idee im August für einen Monat in die USA zu fahren, um dieses wunderbare Land, von dem wir schon von klein auf träumen, zu entdecken.

Wir entschieden uns dazu, es nicht nur als Tourist zu besuchen, sondern auch einigem Englischunterricht zu folgen. Der Plan war es, unser Englisch zu verbessern, um uns leichter integrieren zu können.“

Die beiden Brüder schrieben einen Blog während des ganzen Trips und waren damit einverstanden, unseren Fragebogen auszufüllen:

Was ist dein Lieblingsausdruck in einer Fremdsprache?

„It was like…“

Wie reagierst du auf Sprachbarrieren?

Im Rahmen der Sprachkurse gibt es keine großen Sprachbarrieren. Alle Studenten haben dieselben „Kommunikationsprobleme“. Daher gibt es keinen Spott oder ähnliches, der dich vom Sprechen abhalten könnte. Außerdem fördert die Atmosphäre in der Schule den Austausch. Ängste verschwinden schnell.

Was ist das ungewöhnlichste Essen, das du je gegessen hast?

Das ist kein Essen, sondern ein Getränk. Eine Coca-Cola mit dem Geschmack von Bier und Vanille. Es schmeckt mehr wie Medizin als Limo und es ist absolut ekelhaft. Es ist ohne Alkohol, aber ich empfehle es zu probieren.

Wenn du auf Reisen bist, was vermisst du aus deinem Heimatland am meisten?

Essen. Da ich aus Frankreich bin, kann ich sagen, dass wir dort die Möglichkeit haben zu essen und dabei eine bedeutende Variation von Gerichten zu haben. In den USA ist es wirklich schwierig abwechslungsreich zu essen. Es ist eine andere Welt.

Welche Sprache ist deiner Meinung nach am schwierigsten zu lernen?

Französisch ist wirklich schwierig. Als Franzose würde ich sagen Japanisch.

Welche Bräuche aus einer fremden Kultur hast du in deinen Alltag integriert?

Den Kaffee auf der Arbeit. Hier in den USA trinkt jeder Kaffee (Starbucks entsprechend) den ganzen Tag. Während der Arbeit, ist es das Gleiche. Auch im Klassenzimmer.

Gibt es Dinge, die du auf Reisen machst, aber nicht zu Hause?

Jeden Tag Hamburger essen. Um sich richtig zu integrieren und die Kultur eines Landes kennen zu lernen, müssen wir uns mehr oder weniger so verhalten wie die Landsleute. So sind zum Beispiel die Arbeitszeiten anders als in Frankreich. Der Kurs ist beispielsweise weniger über den Tag verteilt, dafür ist die Mittagspause kürzer.

Was war die beste Erfahrung, die du je im Ausland gemacht hast?

Es war sehr leicht, interessante Leute kennen zu lernen. Wenn man im Ausland studiert, ist es wirklich einfach seine Facebook-Freundesliste innerhalb von einigen Tagen zu verdoppeln. Das ist das Beste hier. Darüber hinaus das Entdecken eines Landes, das sich komplett von unserem unterscheidet, Englischunterricht im amerikanischen Stil (es ist nicht unüblich, nach dem Kurs mit seinem Lehrer zur Happy Hour zu gehen)…

Welche Sprachen würdest du gerne noch lernen?

Ich würde erst einmal gerne mein Englisch verbessern.

In welchem Land würdest du in Zukunft gerne einmal leben?

Es gibt kein bestimmtes Land. Ich hoffe aber, dass ich in meinem Beruf in verschiedene Länder reisen werde. Jedoch habe ich insbesondere Kanada, Australien, England, Brasilien und die Vereinigten Staaten im Sinn.

Was gefällt dir besser, wenn du reist: Stadt oder Natur?

Beides. Es ist immer interessant, beide Seiten zu sehen. Die Stadt für Unternehmungen und Treffen und die Natur, um zu entspannen und Entdeckungen zu machen.