Das Foto der Woche: Der Stanley Park in Vancouver

Vancouver-stanley-park

Was ein Kontrast zwischen Natur und Großstadt! Im Vordergrund baden einige Enten im blau schimmernden Wasser, während im Hintergrund die Wolkenkratzer von Vancouver Downtown aufragen.  Voneinander getrennt werden der See und die Stadt durch einige Bäume, denn die sogenannte Lost Lagoon, die man auf diesem Foto sieht, befindet sich am Rande des Stanley-Parks.

 

Der Stanley Park ist der größte Stadtpark Kanadas und sogar in ganz Nordamerika gibt es nur zwei größere. Er liegt auf einer Halbinsel nördlich der Innenstadt von Vancouver, ist über 400 Hektar groß und es führen ganze 200 Kilometer Spazierwege durch den Park! Er ist sowohl ein beliebtes Ziel für Touristen als auch eine willkommene Abwechslung zur Großstadt für die Bewohner Vancouvers.

Neben der Lost Lagoon, die künstlich angelegt wurde, findet man in diesem Stadtpark unter anderem noch den Beaver Lake, der viele Seerosen und Wasservogelarten zu bieten hat. Da der Park auf einer Halbinsel liegt, ist er zudem nahezu ringsherum von Wasser umgeben und kann mit einigen schönen Stränden zählen. An einigen Stellen kann man auch schwimmen, an anderen Stellen wiederum findet man natürliche und häufig versteckt liegende steinige Buchten.

Der Stanley-Park ist außerdem bekannt für seine Gärten,  in denen man das ganze Jahr über wunderschöne, blühende Pflanzen vorfindet. Des Weiteren gibt es das Vancouver Aquarium im Park, das  über 70.000 Seetiere beheimatet. Auch diverse Sportarten, von Golf bis Rudern, kann man im Stanley-Park betreiben.

Während einer Sprachreise nach Vancouver solltet ihr diesem Park auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Wenn ihr  Erholung vom Großstadtleben sucht, Sport treiben möchtet oder nach eurem Englischkurs in Vancouver einfach nur etwas entspannen wollt, ist der Park genau das richtige von euch.