5 Gründe für einen Sprachaufenthalt in Russland

Ein Sprachaufenthalt in Russland. Das ist einer unsere spannendsten Geheimtipps. Anders als Malta, London oder Barcelona gibt es in Russland noch zahlreiche Orte, an die es nur wenige Touristen verschlägt, und du kannst das größte Land der Welt so richtig authentisch kennenlernen. Doch warum genau solltest du eigentlich einen Sprachaufenthalt in Russland wählen? Wir haben die wichtigsten 5 Gründe für dich zusammengefasst. So kannst du herausfinden, ob ein Russisch-Sprachkurs für dich in Frage kommt.

Deshalb solltest du Russland auf keinen Fall verpassen

Russland ist ein wirklich außergewöhnliches Land, um das sich zahlreiche Mythen ranken. Doch wie sind die Menschen in Russland wirklich? Und warum lohnt es sich die Sprache zu lernen? Lies weiter und finde heraus wie viele Menschen weltweit Russisch sprechen, welche Leckereien du bei einem Sprachaufenthalt auf jeden Fall probieren solltest und warum Russland eine unserer nachhaltigsten Destinationen ist.

Nummer 1: Russisch ist eine bedeutende Sprache

Mittlerweile gewinnt die russische Sprache immer mehr an Bedeutung. In den letzten Jahren hat sich die Zahl der Schüler, die Russisch lernen nahezu verdoppelt. Viele Unternehmen verlangen mittlerweile Kenntnisse in den slawischen Sprachen. Das liegt an der starken wirtschaftlichen Position des Landes innerhalb der GUS Staaten. Aufgrund seiner geografischen Lage und Größe, sprechen wesentlich mehr Menschen Russisch, als du vielleicht gerade denkst. In der Rangliste der meistgesprochenen Sprachen weltweit liegt Russisch immerhin auf Platz 8. Abgesehen von Russland selbst gibt es zahlreiche weitere Länder, in denen die Sprache gesprochen wird. Das sind Belarus, die Ukraine, Usbekistan, Kirgisistan, Kasachstan, Tadschikistan, Turkmenistan, Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldawien, Lettland, Litauen, Estland und Israel. Ganz schön beeindruckend, oder?

Nummer 2: Russland Reisen sind nachhaltig und nah

Auch wenn es sich manchmal so anfühlt, ist Russland doch gar nicht so weit weg wie du vielleicht denkst. Moskau beispielsweise erreichst du von den meisten europäischen Ländern aus innerhalb weniger Stunden. Ein Flug von Berlin zum Beispiel dauert lediglich 2,5 Stunden. Ein Sprachaufenthalt in Russland ist also eine unserer nachhaltigsten Optionen, für die du keinen langen Flug brauchst und dementsprechend vergleichsweise wenig CO2 Belastung auslöst. Doch das ist noch nicht alles. Dadurch, dass Russland auch nicht so weit weg ist, wie zum Beispiel die USA oder Australien, bist du auch nicht so lange unterwegs und hast eine weniger komplizierte Planung.

Nummer 3: Es ist das größte Land der Erde

Wenn du nach Russland reist, wirst du schnell merken, wie vielseitig das Land eigentlich ist. Mit insgesamt 17 Millionen Quadratkilometern ist Russland das flächenmäßig größte Land der Erde. So groß, dass es innerhalb Russlands ganze 9 verschiedenen Zeitzonen gibt. Wahnsinn, oder? Dementsprechend ist auch die Auswahl an Städten, Naturwundern und Ausflugszielen. Du kannst deinen Sprachaufenthalt perfekt mit einem Roadtrip verknüpfen oder zum Beispiel eine Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn hinten dranhängen. Ein Erlebnis, von dem viele Weltenbummler ihr Leben lang träumen. Besuche Moskau, Sankt Petersburg oder Jekaterinburg und entdecke den Prunk der Karenzzeit hautnah. Mache einen Ausflug nach Dargaws, die Stadt der Toten oder komm bei einer Wanderung zum See Kardywatsch, einem der schönsten Orte im ganzen Land mal wieder so richtig zur Ruhe. Wenn du dich für eine Russland Sprachaufenthalt entscheidest, hast du zahlreiche Möglichkeiten spannende Ausflüge zu machen und die verschiedenen Facetten zu entdecken.

Nummer 4: Russisches Essen ist unglaublich lecker

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. So ist das natürlich auch bei der Liebe für ein Land, finden wir! Und da hast du in Russland definitiv keine schlechten Karten. Ganz besonders, wenn du deine Sprachreise in den Wintermonaten planst, gibt es zahlreiche leckere Gerichte, die dich gleichzeitig auch noch warmhalten. Suppe und Eintöpfe sind nämlich ein Grundpfeiler der russischen Kulinarik. Unsere drei Lieblinge sind Bortsch, Okrochka und Chtchi. Aber auch Chachliki, marinierte Fleischspieße und Dranikis, Kartoffelpuffer mit Crème fraîche, musst du unbedingt probieren. Wenn dein Sprachaufenthalt im Sommer stattfindet, dann wartet eine ganz besondere Köstlichkeit auf dich. Kvas, ein Getränk aus gegorenem Brot, kannst du an jeder Ecke kaufen. Es ist erfrischend lecker und sogar günstiger als Wasser.

Nummer 5: Die Gastfreundschaft der Menschen

Um die Menschen in Russland wirklich zu kennen, musst du unbedingt dort gewesen sein. Denn obwohl sie auf den ersten Blick manchmal etwas kühl oder reserviert wirkt, sind russische Menschen doch ganz offen, gastfreundlich und hilfsbereit sind. Das Gefühl von Miteinander ist omnipräsent und viele Russen sehen sich mehr als Einheit, nicht als individuelle Personen. Wenn du erstmal die Mauer durchbrochen hast, wirst du mit den Einheimischen unglaublich viel Spaß haben und viele spannende Geschichten hören. Nicht ohne Grund hat Russland den Ruf, die Feiernation schlechthin zu sein. Doch auf eine Sache solltest du tatsächlich achten. In Russland ist es nicht üblich, sich öffentlich Zuneigung zu zeigen. Es gibt keine Umarmungen oder Küsse auf der Straße, oftmals grüßen die Menschen sich nicht mal.

Sprachaufenthalt Russland – jetzt geht’s los

Wir konnten dich überzeugen und du hast Lust auf einen Auslandsaufenthalt in Russland bekommen? Perfekt, dann steht deinem unvergesslichen Sprachkurs nichts mehr im Wege. Jetzt weißt du genau, was dich erwartet und warum es sich garantiert lohnt, Russisch zu lernen. Worauf wartest du noch? Wir helfen dir gerne mit deiner Buchung.