Das Foto der Woche: Plaza de Cibeles

Madrid._La_Cibeles_square (1)

Von der Sonne angestrahlt ragt ein weißer Palast mit spanischer Flagge in den strahlend blauen Himmel. Davor sieht man einen großen Brunnen mit einem Wagen, der von Löwen gezogen wird, umrandet von einigen grünen Zierpflanzen und kleinen Blumen – Der Plaza de Cibeles ist ein wunderbares Fotomotiv, wenn auch er einer der verkehrsreichsten Plätze Madrids ist und daher selten so „leer“ fotografiert werden kann.

Bei der Plaza de Cibeles münden drei Straßen, die Calle Alcalá, der Paseo de Recoletos und der Paseo del Prado. Der Platz, der früher Plaza de Madrid hieß, ist heute ein Anzugspunkt für viele Touristen. Doch nicht nur bei Besuchern der Stadt ist der Platz beliebt, sondern auch die Madrilenen nutzen ihn gerne. Insbesondere da auf diesem Platz gefeiert wird, wenn der Fußballverein Real Madrid gewinnt.

Der Brunnen, den man auf dem Foto sieht, heißt Fuente de Cibeles und wurde 1782 erbaut. Er soll die griechische Göttin Kybele zeigen, die in ihrem Wagen sitzend von zwei Löwen gezogen wird. Der Brunnen an sich wurde vom Architekten Ventura Rodríguez entworfen, den Wagen und die Figur der Göttin gestaltete der Bildhauer Francisco Gutierrez Arribas und Robert Michel war verantwortlich für die Löwen. Der Brunnen diente den Bürgern des Viertels bis 1895 zur Wasserversorgung, heutzutage ist er natürlich nur noch Zierde.

Das Gebäude, das man im Hintergrund sieht ist der Palacio de Communicación oder auch Palacio de Cibeles. Früher befand sich darin das Hauptpostamt, heute dient er als Sitz des Bürgermeisters von Madrid. Von dem Turm aus haben Besucher die Möglichkeit, einen Blick über die ganze Stadt zu genießen.  Wenn du also einen Spanischkurs in Madrid machst, lohnt sich ein Ausflug zum Plaza de Cibeles sicherlich.