New York, die Stadt die niemals schläft

New York City Nightlife

Wer schon einmal in New York war, weiß, dass dort zu jeder Tages- und Nachtzeit viel los ist. Die Straßen im Big Apple sind gefüllt mit Menschen und viele Restaurants, Shops und Bars haben die ganze Nacht geöffnet. Nicht ohne Grund wird New York daher auch „the city that never sleeps“ genannt.

Um dieses pulsierende Nachtleben in vollen Zügen genießen zu können, ist es natürlich gut, die besten und angesagtesten Locations in New York zu kennen. Auch wenn es unendlich viele Möglichkeiten gibt, das New Yorker Nachtleben zu entdecken, haben wir ein paar Empfehlungen für euch.

Bars & Lounges in New York
Besonders beliebt in New York sind die vielen Bars mit Dachterrasse. Zu diesen zählt zum Beispiel die Bar „The Lydes“ im Wythe Hotel in Brooklyn. Man muss dort zwar damit rechnen, eine Weile anzustehen, da der Andrang sehr groß ist, doch lohnt es sich für den Blick und die leckeren Drinks allemal. Für alle, die gerne einen 360° Grad-Blick auf New York genießen möchten, während sie einen Cocktail trinken und eine Kleinigkeit essen, empfiehlt sich auch die Dachterrasse auf dem 30ten Stock des Kimberley Hotel. Eine andere Option wäre die Dachterrasse der Bar 13. Diese befindet sich oberhalb des zweistöckigen Clubs, der bekannt ist für seine relativ kleinen Tanzflächen und ein breites Spektrum an Musikstilen. Wer im Winter nach New York reist und sich eher nach Wärme sehnt, der sollte mal der Bar JBird einen Besuch abstatten. Dort findet man zwei Kamine, die den kleinen Raum erwärmen. Wer gerne in eine andere Kultur eintauchen möchte, wird im Lani Kai in Soho fündig, eine Bar und Restaurant im hawaiischen Stil. Zurück ins 19te Jahrhundert kann man sich dagegen in The Vault at Pfaff’s versetzen lassen: antike Möbel, auf Zeitungen gedruckte Karten und Bedienungen in von Christian Siriano designten Uniformen.

Das Clubleben in New York ist vielfältig und ändert sich schnell. Immer wieder tauchen neue Clubs auf und werden für einige Zeit zur Inlocation per se. Zu den angesagtesten Clubs zählen unter anderem das Cielo im Meatpacking District und das Marquee (10th Ave). Der Club Cielo wurde schon mehrmals als bester Club ausgezeichnet und eignet sich auch um unter der Woche, besonders montags, feiern zu gehen. Der Club Marquee wurde im Januar dieses Jahres wiedereröffnet und gehört seitdem zu den Top-Clubs in New York, allerdings muss man meist sehr lange anstehen und Männer haben nur in Begleitung von hübschen Frauen eine Chance hereinzukommen. Ein weiterer sehr beliebter Club, der auch viele VIPs anzieht, ist der Cain Club. Er liegt im Stadtteil Chelsea und gilt als Hotspot des New Yorker Nachtlebens.

Konzerte in New York
Diejenigen, die sich eher für Live-Musik begeistern, sollten eines der vielen Konzerte in New York City besuchen. Ob Ed Sheeran, Macklemore oder Kanye West, natürlich kommen auch alle großen Stars nach New York.  In New York dürfte jeder etwas nach seinem Geschmack finden und ein Konzert in einem großen New Yorker Stadion, wie zum Beispiel dem Madison Square Garden, ist sicherlich ein unvergessliches Erlebnis. Doch auch wer lieber kleinere (und preiswertere) Konzerte in einem gemütlichen Ambiente genießen möchte, ist in New York am richtigen Ort.

Wie unsere kleine Auswahl an Möglichkeiten, das New Yorker Nachtleben zu genießen gezeigt hat, könnt ihr sicher sein, dass euch während eurem Sprachkurs in New York nie langweilig wird. Freut euch darauf,  nicht nur mit den anderen Sprachschülern Englisch zu lernen, sondern auch gemeinsam tolle Abende zu erleben.