Was ist eigentlich der Boxing Day?

Boxing Day – Herkunft und Traditionen

Was ist eigentlich der Boxing Day?Boxing Day ist ein traditioneller Weihnachtsfeiertag in Großbritannien und anderen ehemaligen Kolonien. Er wird am 26. Dezember, dem zweiten offiziellen Weihnachtstag, gefeiert. Aber was bedeutet
Boxing Day eigentlich? Und wie wird dieser Tag überall auf der ganzen Welt gefeiert? Finde heraus warum die Fußballspieler der Premier League an Weihnachten nicht frei haben, wieso in Australien mit Yachten geliefert wird und wie du das Beste aus einem der größten Einkaufstage des Jahres herausholen kannst.

So feierst du den Boxing Day traditionell  

Der Boxing Day ist eine Weihnachtstradition, die auf der ganzen Welt gefeiert wird. Wenn du im Dezember einen Sprachkurs planst und deinen Aufenthalt verlängern möchtest, feiere ihn doch in England, Neuseeland oder Australien. Nimm an den traditionellen Festen teil und erlebe wie anders Weihnachten in anderen Ländern gefeiert werden kann. Um dich auf dein nächstes Abenteuer im Dezember gut vorzubereiten, haben wir alle wichtigen Informationen zum Boxing Day für dich zusammengestellt. Lies weiter und finde heraus, was der Name eigentlich bedeutet, woher die Traditionen kommen und wie der Tag auf der ganzen Welt gefeiert wird.

Ein Tradition aus dem Viktorianischen Zeitalter

Die Tradition, den Boxing Day zu feiern, geht auf das viktorianische England in der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts zurück. Damals hatten die meisten reichen Familien Bedienstete, die Was ist eigentlich der Boxing Day?am Weihnachtsabend und am Weihnachtstag für sie arbeiteten. Um dies auszugleichen, hatten sie am nächsten Tag Zeit, um Zeit mit ihren Familien zu verbringen. Um ihnen für ihre treuen Dienste zu danken, gab es vom Arbeitgeber eine Box mit Geschenken. Hierher stammt auch der Name „Boxing Day“. Er hat nämlich absolut gar nichts mit dem Boxsport zu tun. Die Geschenke bestanden hauptsächlich aus Lebensmitteln und Geld. Unter anderem erhielten die Bediensteten oft verschiedene Käsesorten und Aufschnitt in ihren Kisten.

Fußball am Boxing Day

Eine weitere Tradition, die auf der ursprünglichen Idee des Boxing Days aufbaut, sind die Premier League Fußballspiele am 26. Dezember. Während andere Fußballspieler auf der ganzen Welt mit ihren Familien entspannen und in den Urlaub fahren können, müssen die englischen Spieler vor Millionen von Fernsehzuschauern abliefern. Ursprünglich wurde diese Regel geschaffen, um sicherzustellen, dass die Arbeiterklasse auch an einem Spiel der Saison teilhaben kann, da sie normalerweise während dieses Spiels arbeiten musste und nur die Oberschicht die Spiele sehen konnte. Bis heute hat das Sportereignis Tradition und gehört zu einem britischen Weihnachtsfest einfach mit dazu.

Friedliches Fest vs. Boxing Day Madness– so wird heute gefeiert

Ein wichtiger Teil der Boxing Day Feierlichkeiten im modernen England ist Shopping. Unerwünschte Geschenke werden zurückgegeben oder umgetauscht, Weihnachtsgeld wird in Neuanschaffungen investiert und viele Geschäfte haben Sonderangebote oder spezielle Rabatte. Fast alle großen Was ist eigentlich der Boxing Day?Modemarken öffnen ihre Türen für die Weihnachtsgäste und bereiten sich auf einen der geschäftigsten Tage des ganzen Jahres vor. Obwohl der Shopping-Wahnsinn jedes Jahr von Tausenden von Menschen gefeiert wird kritisieren viele andere Engländer die Entwicklung eines stillen und friedlichen Weihnachtsfestes zum Konsumparadies. Wenn du aber zur Weihnachtszeit in England bist, lohnt es sich auf jeden Fall dir das besondere Spektakel mal anzuschauen. Vielleicht findest du sogar ein Schnäppchen für deinen persönlichen Weihnachtswunsch!

 Boxing Day Traditionen auf der ganzen Welt

Da der Boxing Day eine britische Tradition ist, wird er nicht nur im Vereinigten Königreich, sondern auch in vielen anderen Commonwealth-Ländern gefeiert. Auf den Bahamas zum Beispiel wird der Boxing Day mit einem lebhaften und farbenfrohen Festival zelebriert. Es finden Paraden statt, die Leute verkleiden sich mit spannenden Kostümen und an Marktständen in den Städten kann man leckeres Essen kaufen. Der Boxing Day auf den Bahamas ist der Beginn einer ganzen Festivalwoche, die mit einem riesigen Neujahrsfest endet. Ähnliche Feste gibt es auch in Belize. Hier wird der Boxing Day mit einem Tanz namens Wanaragua gefeiert. Er erinnert stark an eine Maskenparty mit lauter Musik und vielen bunten Kostümen. Diese Paraden stammen aus der Zeit der Sklaverei und repräsentieren jahrelange Traditionen und Feste.

Sowohl Neuseeland als auch Australien gehören zum Commonwealth und feiern daher auch am 26. Dezember den Boxing Day. Während es in Europa kalt und verschneit ist, hat in Ozeanien der Sommer gerade erst begonnen, wenn die Feierlichkeiten beginnen. Daher finden die meisten Partys im Freien statt, die Leute sitzen zusammen und trinken etwas oder machen ein Picknick. In beiden Ländern finden am Boxing Day verschiedene Sportveranstaltungen statt. In Neuseeland gibt es zum Beispiel zahlreiche Pferderennen, während Australien für seine Yachtwettbewerbe bekannt ist. Der berühmteste beginnt in Sydney und führt die Kapitäne bis nach Hobart in Tasmanien.

Boxing Day – eine internationale Weihnachtstradition

Was ist eigentlich der Boxing Day?
Jetzt hast du alle Informationen über den Boxing Day, die du brauchst, um deinen Weihnachtsurlaub in einem Commonwealth-Land zu verbringen. Bereise verschiedene Teile der Welt und entdecke verschiedene Arten von Weihnachtsfesten.