Taxi in London – Moving!

Taxi fahren in London, Black London Cab

Ihr wollt London kennenzulernen? Ihr habt euch dafür entschieden einen Sprachkurs in England mit StudyGlobal zu machen? Sicherlich habt ihr einige Fragen in eurem Kopf und seid nervös, an einen neuen Ort zu kommen. Aber ihr braucht euch keine Gedanken zu machen, heute erklären wir euch ein paar grundlegende Dinge, damit ihr wisst, wie ihr euch durch London bewegen könnt.

London ist eine große Stadt, mit kulturellem Reiz sowie vielen Unterhaltungsmöglichkeiten für alle Touristen und für euch, die in London Englisch lernen werdet. Daher ist es notwendig, die verschiedenen Arten der Transportmittel, über die die Stadt verfügt, zu kennen.

Das erste und vielleicht ein Teil des Tourismus in England sind die Taxis. Mit ihrer besonderen Form und der schwarzen Lackierung, auch wenn es sie auch in anderen Farben gibt, sind die Taxis ein ideales Verkehrsmittel um schnelle und nicht sehr lange Strecken hinter sich zu legen.  Überlegt euch mal, nach London zu reisen und nicht in ein Taxi eingestiegen zu sein, ist fast wie fish and chips nicht probiert zu haben. Außerdem sind die Taxis in London nachts ziemlich hilfreich, um schnell und ohne lang warten zu müssen, nach Hause zu kommen.

Taxitarife in London

Abhängig von der Fahrtstrecke, die das Taximeter anzeigt, muss man eine feststehende Summe dazurechnen, die bei jeder Fahrt hinzukommt. Außerdem muss man dazusagen, dass der Mindestpreis für eine Fahrt im Taxi 2,20/2,40£ sind.

Die black cabs sind sehr bequem und können ohne Probleme bis zu fünf Personen mitnehmen, aber leider kann man sie nur sehr sporadisch nutzen, da sie einen der höchsten Tarife Europas besitzen. Außerdem müssen wir, wenn wir mit Karte zahlen wollen, 12,5% des Gesamtpreises hinzufügen, was uns noch einmal überlegen lässt, ob wir nicht Bargeld mitnehmen.

Als Anekdote können wir erzählen, dass alle Taxifahrer perfekt darauf vorbereitet sind, dich in jegliche Straße Londons zu bringen, wie weit abgelegen sie auch scheinen mag. Alle, die den Beruf ausüben wollen, müssen vorher einen Wissenstest über die Stadt bestehen und die Straßen sind Teil des Themas!

Ihr müsst außerdem vorsichtig sein mit den MiniCabs. Diese bieten euch einen günstigeren Fahrtpreis an oder mit ihr müsst sogar mit ihnen über den Preis verhandeln, da sie kein Taximeter haben, aber man muss aufpassen, da viele von ihnen noch nicht einmal eine Lizenz haben.

Wenn ihr in einer Gruppe reist, kann es sehr interessant für euch sein, ein Taxi zu nehmen, während es für eine alleinreisende Person wahrscheinlich bessere Möglichkeiten gibt, die wir uns in den nächsten Beiträgen anschauen. Morgen: die Metro!