Englisch lernen und Surfen

Surf Hawaii

Sicherlich haben die Surfbegeisterten unter euch schon einmal von den Wellen in San Diego gehört, einem wundervollen Ort um diesen Sport zu betreiben. Auch wenn du noch kein Surfer bist, macht es nichts! Es ist nie zu spät, um Wellenreiten zu lernen.  Wir stellen euch die besten Strände zum Surfen und Englisch lernen vor.

Die besten Surfspots

Surfen in San Diego

In San Diego gibt es viele Surfspots, der beste Ort zum Surfen ist allerdings vielleicht der Strand von “Blacks Beach”, im Norden von La Jolla. Abgesehen davon, dass er als der größte FKK-Strand Kaliforniens bekannt ist, kann man hier die größten Wellen der Region finden. Man muss zwar aufgrund der großen Menge von Leuten, die dort surfen gehen, vorsichtig sein, aber trotzdem verspricht das Surfen dort einen sicheren Zeitvertreib.

Ich bin mir sicher, dass sich die Fans dieser Sportart überlegen, wie genial es doch wäre, einen Englischkurs im Ausland mit Surfen zu kombinieren. Unsere Partnerschule in San Diego, College of English Language in Downtown, bietet unter anderem auch einen Kurs an, der eine Kombination aus Englisch lernen und Surfen ist. Zusätzlich bietet die Schule alle erdenklichen Unternehmungen an, wie zum Beispiel Ausflüge nach Las Vegas oder ins Disneyland, für den Fall, dass wir uns einmal eine Auszeit von den Wellen nehmen wollen.

Englischkurs San Diego USA

Während seinem Aufenthalt dort kann man in seiner Freizeit, wenn man gerade nicht in San Diego surfen ist, sehr interessante Orte erkunden. Zum Beispiel den Tiergarten San Diego, wo man nicht nur Pandabären zu sehen bekommt, sondern auch die Wunder der Pflanzenwelt im botanischen Garten. Um dies alles sehen zu können, müssen wir einige Stunden investieren, es bleibt einem jedoch immer die Möglichkeit, in einen Bus einzusteigen, der einen zu den verschiedenen Tierarten bringt, ohne dass man zu Fuß durch den Zoo laufen muss.

Ein weiterer Ort, den man besichtigen muss, ist Old Town, wo wir uns in eine andere Zeit zurückversetzen können, da der Ort immer noch so aussieht wie vor mehr als 100 Jahren. Dort findet man alles von Restaurants bis zu Museen, all dies in einem sehr besonderen Ambiente, das uns in unserer Zeit komisch vorkommen lässt.

Wellenreiten Hawaii

Eine andere Möglichkeit einen Englischkurs und Surfen zu Verbinden gibt es in Honolulu auf Hawaii. Dieser paradiesische Ort bietet uns die Möglichkeit unserer Sprachkenntnisse  zu erweitern, während wir die Wellen genießen.

StudyGlobal bietet in der Partnerschule auf Hawaii einen Kurs an, in dem man das Englisch lernen und Surfen miteinander verbinden kann. Sowohl für Surfer, als auch für diejenigen, die es erst noch werden wollen, ist dies eine einzigartige Option. Die berühmte Surfschule Hans Hedemann unterrichtet alle Teilnehmer zwei Tage die Woche in zweistündigen Gruppenkursen. Unter anderem kann man dort am berühmten Waikiki Beach surfen lernen.

Doch es gibt zum Surfen auf Hawaii noch weitere hervorragende Strände. In der Nähe des Strandes von Honululu findet man Velzyland oder man kann auf Oahu in Kaena Point surfen, allerdings sollte man auf Grund der enormen Höhe der Wellen an den Stränden von Hawaii mit einer angemessenen Vorsicht surfen.

Surfspots Australien

Wahrscheinlich zählt Australien zu einem dem Lieblingsziele um Surfen zu gehen und was gäbe es besseres, als dort unser Englisch zu verbessern. Das Land hat die schönsten Strände der Welt zum Surfen mit den bekanntesten sowie auch gefährlichsten Wellen.

Wenn wir unseren Englischkurs in Australien machen und Fans vom Surfen sind, dürfen wir es uns nicht entgehen lassen, auch wenn es vielleicht nur für ein Wochenende ist, nach Shipstern Bluff zu fahren. Dieser Surfspot wird auch Devil’s point genannt und befindet sich im Nationalpark Tasmaniens, aber er hat seine Eigentümlichkeiten. Viele Surfer haben schon davon geträumt hier über die Wellen zu gleiten, aber nur wenige haben es geschafft.

Trotzdem, für diejenigen, die das Surfen in Australien lernen wollen, gibt es auch andere Strände entlang der Küste, von der Gold Cost in Queensland bis nach Melbourne, an denen man Wellenreiten üben kann. Um das Englisch lernen und Surfen in Australien miteinander zu verbinden, sind die Monate November bis Januar am besten geeignet, da dann die besseren Wellen sind. Im folgenden Video kann man die Ausmaße der Wellen in Australien sehen und großartige Surfer, die alle Rekorde schlagen.

Mit StudyGlobal könnt ihr einen Englischkurs von hoher Qualität machen und das Surfen in San Diego lernen. Man lernt Englisch im Ausland dann am besten, wenn man Spaß dabei hat, und daher ist dies die beste Option, für alle die vom Surfen begeistert sind beziehungsweise Wellenreiten lernen wollen.